PINA - Neue Animes in Japan
< PINA Himiko Version >

Anime: Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatteiru Darou ka Gaiden: Sword Oratoria

Seasons: | Frühling 2017 (Season) |

Review zu Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatteiru Darou ka Gaiden: Sword Oratoria

Allgemeine Informationen | Kategorien | Story |

[Artikel-Version: 1 | Mitwirkende: 1 Benutzer]

Allgemeine Informationen

Titel: Dungeon ni Deai o Motomeru no wa Machigatteiru Darou ka Gaiden: Sword Oratoria
Titel (eng):Is It Wrong to Try and Pick Up Girls in a Dungeon? Gaiden: Sword Oratoria
Titel (deu):-
Titel (jap):ダンジョンに出会いを求めるのは間違っているだろうか外伝 ソード・オラトリア
Studio: J.C. Staff
Typ: TV-Serie (12 Folgen)
Episodenlänge: unbekannt
basiert auf: Buch/Roman
Links: AniList

Kategorien

| Abenteuer | Action | Comedy | Fantasy |

Story

In der Abenteurerstadt Orario scharen Götter jeweils eine Gruppe von Kämpfern, eine Familia, um sich.
Dieser Spin-Off von DanMachi zeigt die Familia von Loki. Es handelt sich um eine große Gruppe von Kämpfern und vor allem Kämpferinnen. Die Elfe Lefiya ist im Vergleich mit den anderen noch Anfängerin. Sie hat zwar große Zauberkraft, aber im Gefecht wird sie nervös und verhaspelt sich bei den langen mächtigen Zaubersprüchen und muss wiederholt von ihrem Idol, der blonden meisterhaften Schwertkämpferin Aiz Wallenstein, gerettet werden. Der vorlaute Bete lässt kein gutes Haar an Lefiya. Die ungleichen (in Temperament und Oberweite) Schwestern Tiona und Tione kabbeln sich ständig. Angeführt wird das Team von dem kleinen Blondie Finn.
Als erfahrene Kämpfer sind sie im 50. Level des Dungeon unterwegs, wo Minotauren und säurespeiende Riesenraupen gleich scharenweise daherstürmen. Als ein Minotaurus aus der angreifenden Herde entkommt und in die leichteren Level flieht, verfolgt und tötet Aiz ihn, und rettet dadurch den jungen Abenteurer Bell...

Creative Commons Lizenzvertrag
Der Anime-Review von Pina steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.