PINA - Neue Animes in Japan
< PINA Himiko Version >

Anime: Black Bullet

Seasons: | Frühling 2014 (Season) |

Review zu Black Bullet

Allgemeine Informationen | Kategorien | Kurzvorstellung | Story |

[Artikel-Version: 1 | Mitwirkende: 1 Benutzer]

Allgemeine Informationen

Titel: Black Bullet
Titel (eng):-
Titel (deu):-
Titel (jap):ブラック・ブレット
Studio: Kinema Citrus
Typ: TV-Serie (13 Folgen)
Episodenlänge: 25 Minuten
basiert auf: Buch/Roman
Links: AniList

Kategorien

| Action | Mystery | Science Fiction |

Kurzvorstellung

Satomi Rentarou, ein Student und sogenannter Promoter sowie seine Partnerin Enju, ein verfluchtes Kind das als Initaitor bezeichnet wird, kämpfen gegen zu Monstern mutierte Tiere die den Gastrea-Virus in sich tragen. Neben diesem Kampf kämpft Rentarou dafür das verfluchte Kinder in der Gesellschaft anerkannt werden.

Eine Action-Serie die neben dem Kampf gegen die Monster den Kampf gegen die gesellschaftliche
Diskriminierung der Kinder thematisiert.
Aufgrund des hohen Anteils an Loli-Charackteren, einigen freizügigen Szenen sowie Enjus Flirt-Versuchen gegenüber Rentarou ist die Serie für Loli-Fans die Action nicht verabscheuen interessant, jedoch nicht unbedingt für jeden Action-Fan der nicht allzu viel Lolis anfangen können. Die Story befindet sich im mittleren Bereich, ein Mittelmaß zwischen Action und Hintergrund-Story.

Story

Nachdem sich auf der Welt der Gastrea-Virus ausgebreitet hat lebt die Menschheit im Schutz riesiger Monolyten aus Varanium, einer Substanz die mit jenen Virus infizierte Tiere/Monster fern hält. Gebärt eine infizierte Frau ein Kind hat jenes rote Augen und hat eine erhöhte Resistenz gegen den Virus. Jene Kinder gelten in der Bevölkerung jedoch als Cursed Children, verfluchte Kinder, die gesellschaftlich verachtet und ausgegrenzt werden.

Satomi Rentarou nimmt als Promoter solch ein Mädchen, Aihara Enju, bei sich auf. Enju wurde von vielen Menschen betrogen und traut Rentarou zu Beginn nicht, fasst im Laufe der Zeit jedoch Vertrauen in ihm. Sie kommt ihm näher und setzt sich als Ziel ihn später zu heiraten.

Die beiden ziehen durch die Straßen um jene von Monstern mit dem Gastrea-Virus zu befreien. Hierbei treffen sie auf andere Promoter und Initiators, Cursed Children ohne einen Partner sowie Politiker die Machtspiele untereinander austragen.
Rentarou scheint gut mit Cursed Children und Initiators umgehen zu können. Sie fassen ihm gegenüber schnell vertrauen und werden teilweise zutraulich, was bei Enju sowie seiner Cheffin und Kindheitsfreundin Kisara nicht immer auf Wohlgefallen stößt.

Creative Commons Lizenzvertrag
Der Anime-Review von Pina steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Kommentare zu Black Bullet

Zwischenfazit | Ersteindruck

User Avatar
Von: Anime-Fan(via PINA Himiko)
Am: 21.05.2014 12:39:46 Uhr
Status Post: am schauen, Folge 4 (Status Animeliste: fertig, Folge 13)
Review-Kommentar: Zwischenfazit
Uff, irgendwie hab ich mir zuviele Serien vorgenommen momentan, bin bei vielen hinterher. Grad erst Ep.4 geguckt (ob Hatsuyuki ihren Rückstand, den sie momentan querbeet haben, mal wieder aufholen?).
Ja, die Story ist ziemlich heftig, und was so die in der Vergangenheit liegenden dubiosen militärischen Experimente und den politischen Background betrifft genau nach meinem Geschmack, dazu reichlich Action und sympathische Charaktere. Allein in Ep.4 gab es überraschende Erkenntnisse, die das ganze spannend halten. Aus meiner Sicht eine sehr gute Serie dieser Season.

User Avatar
Von: Anime-Fan(via PINA Himiko)
Am: 14.04.2014 17:41:58 Uhr (zuletzt geändert: 14.04.2014 17:42:19 Uhr)
Status Post: am schauen, Folge 1 (Status Animeliste: ---nicht angegeben---)
Review-Kommentar: Ersteindruck
Wie? Noch kein Thread dazu?

Habe mir vorhin mal die erste Folge davon angesehen, noch irgendwer? :)

Im Jahr 2021 wird Tokyo (warum immer Tokyo ...) von gigantischen Insekten namens "Gastrea" angegriffen und mit ihrem Virus infiziert. Es wird eine Barriere aus Vanadium- ähm Varanium Monolithen aufgebaut, in der die Menschen halbwegs sicher leben können, da Varanium das einzige Metall ist, das die Gastrea stoppen kann ... Die einzige Hoffnung der Menschheit sind die sogenannten "Cursed Children", die Töchter von virusinfizierten Müttern, die natürlich alle 10-jährige, weibliche Lolis sind, da die Haupthandlung des Anime 2031 beginnt :3 Diese Cursed Children besitzen durch den Virus übermenschliche Kräfte und kämpfen als "Initiator" zusammen mit einem menschlichen Teampartner, dem "Promoter" gegen die infizierten Insektenartigen Wesen.

Die Handlung dreht sich offenbar um genau so ein Team aus Promoter und Initiator, aka Standard-Action-Anime-Maincharakter "Satomi Rentarou" und Sexual-Agressive-Loli "Aihara Enju" ... ich finde diese Charakterkombination ein wenig Klischeehaft, aber die Handlung scheint doch fürs erste recht interessant zu sein und ich hoffe doch noch auf ein paar weitere, niedlichere Cursed Children, wobei Enju bis auf den sexual-agressive Part eigentlich auch ganz niedlich ist. :3

Das Opening hat mir übrigens auch sehr zugesagt, es ist von fripSide, die einigen aus ToAru bekannt sein könnten :3

User Avatar
Von: Anime-Fan(via PINA Himiko)
Am: 17.04.2014 22:41:02 Uhr
Status Post: am schauen, Folge 2 (Status Animeliste: fertig, Folge 13)
Review-Kommentar: Ersteindruck
Ich bin bei der Serie auch mit von der Partie, auch wenn es bei mir zeitlich nicht gepasst hat zu Folge 1 was zu schreiben.

Vor der Season war ich mir nicht sicher ob Black Bullet etwas taugt, nach zwei Folgen finde ich sie aber ganz angenehm zu gucken. Die Story ist actionreich, stellt aber bis jetzt auch die kritischen Seiten im Bezug auf die "cursed children" dar. Das Design ist nett anzusehen und die Charaktere sind auch gut getroffen. Wenn ich jetzt die Masse an loli-Charakteren erwähne könnte man meinen die Serie soll wohl loli-Fans ansprechen. Enju ist so ein bisschen wie eine abgeschwächte Version von Kokonoe Rin aus Kodomo no Jikan, zumindest erweckt dieser "sexual-agressive Part" den Anschein.

Empfehlen würde ich die Serie Leuten die auf eine Action-Serie mit vielen loli-Charas stehen. Wenn man da jetzt eine komplexe Story erwartet oder loli-Charas nicht ab kann ist man mit dieser Serie imho nicht gut bedient, da gäbe es vermutlich Serien die den eigenen Geschmack besser treffen.