PINA - Neue Animes in Japan
< PINA Himiko Version >

Anime: Selector Infected WIXOSS

Seasons: | Frühling 2014 (Season) |

Review zu Selector Infected WIXOSS

Allgemeine Informationen | Kategorien | Story |

[Artikel-Version: 3 | Mitwirkende: 2 Benutzer]

Allgemeine Informationen

Titel: Selector Infected WIXOSS
Titel (eng):-
Titel (deu):-
Titel (jap):セレクター infected WIXOSS
Studio: J.C. Staff
Typ: TV-Serie (12 Folgen)
Episodenlänge: 25 Minuten
basiert auf: Kartenspiel
Links: AniList

Kategorien

| Kartenspiel |

Story

Ruuko ist egal ob sie Freunde hat oder nicht. Doch ihre Mutter macht sich große Sorgen um sie. Deswegen bekommt sie von ihrem Bruder ein Wixoss Starterset. Das Kartenspiel ist sehr beliebt, auch bei Mädchen, und ihr Bruder hofft, dass seine Schwester dadurch gute Freunde finden kann.
Doch kaum, dass Ruuko ihr Starterset öffnet, erscheint eine sprechende Avatarkarte, der sie den Namen Tama gibt. Durch Yuzuki, ihrer ersten Herausforderin, erfährt sie alles über die Selector und die "Eternal Girls". Selector, Anwärterinnen auf den Titel "Eternal Girl" die sich nach einer unbestimmten Anzahl von Siegen gegen andere Selector einen Wunsch erfüllen können.
Ruuko und Yuzuki freunden sich an, ebenso schließen sie mit Hitoe Freundschaft, doch schon bald merken die Mädchen, dass noch viel mehr hinter den Spielen der Selector steckt.

Creative Commons Lizenzvertrag
Der Anime-Review von Pina steht unter einer Creative Commons Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Deutschland Lizenz.

Kommentare zu Selector Infected WIXOSS

Schlussfazit | Zwischenfazit

User Avatar
Von: Anime-Fan(via PINA Himiko)
Am: 26.06.2014 22:37:32 Uhr
Status Post: fertig, Folge 12 (Status Animeliste: fertig, Folge 12)
Review-Kommentar: Schlussfazit
Wow, das war ein Ende. Okay, ein offenes, aber die zweite Staffel wird uns darüber wohl hinwegtrösten.

Insgesamt war Selector Infexted WIXOSS für mich eine der besten Serie der Season. Die Serie hat einfach durch das hübsche Charakterdesign und eine tolle Story ein gutes Gesamtpaket abgeliefert und uns ein weiteres Mal gezeigt dass Animes die Kartenspiele/Battlecard-Games in irgend einer Weise thematisieren nicht total plump und nur etwas für kleine Kinder sein müssen.
Die Serie erinnert mich an einigen Punkten an Madoka, sei es das eher düstere Setting oder dieses "Spielen" mit menschlichen Wünschen und der Betrachtung aus mehreren Perspektiven.

Ich denke wir können da auf die zweite, wenn nicht sogar dritte Staffel gespannt sein und sehen was sie aus der WIXOSS machen. Das Potential hat die Serie schonmal und wir werden in Staffel 2 Serien wie sie das weiter auflösen wollen. Und meine Hoffnung ist dass doch noch etwas von Tama zurück kommt, ich meine, sie war einfach niedlich und ihre aberkurzen Sätze haben dazu noch ein Stück beigetragen.

User Avatar
Von: Anime-Fan(via PINA Himiko)
Am: 09.05.2014 22:33:29 Uhr
Status Post: am schauen, Folge 6 (Status Animeliste: fertig, Folge 12)
Review-Kommentar: Zwischenfazit
Es ist Halbzeit bei WIXOSS
Die Serie erinnert in einigen Punkten stark an Madoka, wirklich sehr stark.

Was ist mir aber aufgefallen?
Es geht weniger um das kämpfen als um die Probleme und Wünsche der Mädchen. Die Kämpfe sind nur Mittel zum Zweck aber bei weitem nicht wichtig genug um groß in die Länge gezogen zu werden.
So haben wir wichtige Kämpfe wie Hitoes, Yuzukis ersten Sieg nicht gesehen.
Den von Aki-Lucky und Ru hingegen nur zum Teil.

ich weiß nicht, ob ich darüber enttäuscht oder froh sein soll. Einerseits ist es schön, dass das Kartenspiel nur Mittel zum Zweck ist aber die Mädchen zentric sind. Selbst nicht gezeigte Kämpfe sorgen für Spannung erschaffen Mythen und machen alles doch etwas geheimnisvoller.
Andererseits gerade so Kämpfe wie gegen Aki-Lucky hätte man mit diabolischen Genuss doch gerne mehr gesehen.